Dirigent

Richard Kalahur, geboren in Litzmannstadt (Lodz), erhielt ab 1970 seine Ausbildung zum staatlich geprüften Chorleiter und Singschullehrer in Augsburg.
Anschließend absolvierte er ein Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst "Mozarteum" Abt. Orffinstitut in Salzburg. Nach einer Anstellung als Fachlehrer für Musik an der Hauptschule Trostberg und der freiberuflichen Tätigkeit als Musikschullehrer wirkte Kalahur ab 1976 bei der Stadt Traunreut als hauptamtlicher Musiklehrer an der Städtischen Musikschule.
Im Herbst 1998 wechselte er in die Verwaltung des Rathauses Traunreut als "Beauftragter für Kultur" bis zur Freistellung in den Ruhestand.

Richard Kalahur bei einer Probe mit dem Solisten Frank Stadler

Tätigkeiten im Chor- und Orchesterwesen

1971 Leitung des Kirchenchores Palling, dazu ab 1974 auch des Sängerchores Traunreut
         mit Unterbrechung von 2003 bis 2007
1978 Leitung des Gesangvereins Trostberg mit Unterbrechung von 1988 bis 1994
1988 bis 2000 ehrenamtliche Mitarbeit im Bayerischen Sängerbund als Kreischorleiter des
         Chiemgausängerkreises
1991 Übernahme der musikalischen Leitung des Ruperti-Orchesters Traunreut
1997 Verleihung des Titels Chordirektor durch die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände